Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Samstag, 6. April 2013

Suche "nächtlichen Besucher".

Update: @Bert Grönheim: 
Ja. Verschlossenes Gartentor. Vollkommen befriedetes Besitztum. Ein einfaches Übersteigen reicht nicht; er musste sich schon Mühe geben.
In Texas wäre ich wohl berechtigt gewesen direkt und ohne Vorwarnung zu schießen... .

Und die Datenschützer sollen mal selbst in eine solche Situation kommen.

Die würden wahrscheinlich einen Einbrecher im Haus noch fragen 
"Darf ich Sie anzeigen, darf ich die Polizei rufen, darf ich Sie zur Beweissicherung fotografieren ?".





----------------

In den Morgenstunden zum 05.04.2013 ist nachfolgende Person um das Kanzleianwesen geschlichen.

Unser Anwesen ist komplett eingezäunt. Mit Toren versehen.

Daher handelt es sich - wenn kein Einbruchsversuch - so doch zumindest um einen Hausfriedensbruch.
Und der wurde beanzeigt. Die Polizei ist eingeschaltet.
Daher suchen wir nun den TÄTER.

Die Person kam mit einer weiteren Person, die in einem weißen Transporter auf ihn wartete.

Es liegt nach unserer Ansicht ganz klar ein sog. "ausbaldowern" des Kanzleianwesens in Alt - Saarbrücken vor.
Vermutlich um einen Einbruch vorzubereiten. Oder sonst etwas ohne unsere Erlaubnis.

Die Polizei ist informiert.

Wenn jemand diese Person kennt, bitte melden. Gerne auch bei der Polizei in Alt - Saarbrücken oder Polizei St. Johann.

Beide Dienststellen sind informiert.

Dumm, dass der Typ unsere technische Ausstattung unterschätzt hat.
Gut,  das mir dieses Foto zur berechtigten Beweissicherung gelungen ist.




Für alle sachdienlichen Hinweise sind wir dankbar. 

Sollte diese Person in "ehrlicher Absicht" das Anwesen betreten, und sich nur zufällig wie ein Einbrecher verhalten haben, der das Ziel ausspioniert, werden wir uns entschuldigen. 

Die Person möge sich bei uns melden und kann ja dann bei der Polizei eine plausible Erklärung abgeben.

Bis dahin tritt sein Persönlichkeitsrecht unserem Recht zu erfahren was er nachts auf unserem Grundstück zu suchen hat, für uns zurück. Immerhin liegt ein Hausfriedensbruch vor. 

In Absprache mit der ermittelnden Polizei suchen wir daher den Täter. 

Ach ja. 
An alle die Aufschreien ob Persönlichkeitsrechte und so. 
Lasst ihr Euch lieber überfallen und seht ruhig zu ? 

Ohne im Vorfeld aktiv zu werden um Ungemach zu verhindern ?

Geht mal in Euch. Gewiss nicht. 


Zudem sind auf dem gesamten Grundstück Hinweisschilder, dass alles per Video überwacht wird. ...