Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Donnerstag, 21. Juni 2012

kurze Atempause ...

Heute morgen ging es um die Fortsetzung einer Raub - Geschichte vor dem Schöffengericht.

Ein Raub aus der sog. Szene. Da ist es immanent, dass angebliche Opfer und Täter vermutlich damals den gleichen Coctail aus Alk, Drogen, Medikamenten und sonst noch so intus hatten.

Und genau so stellte sich aus die Aussage des Opfers in der Hauptverhandlung dar.

Alles, was er sagte, schien aus meiner Sicht erfunden und gelogen. Aber gut war, dass ich mit meiner Meinung nicht allein war. Denn seine Aussage vor Gericht unterschied sich in allen wesentlichen Teilen massiv von seiner polizeilichen Vernehmung.

Und da auch sonst keine brauchbaren Zeugen vorhanden waren, gab es einen Freispruch.

Der Mandant ist happy und hatte sich erstmal den Schweiß von der Stirn gewischt.

Das Verfahren hatte ihn zu sehr belastet... .