Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Mittwoch, 2. Mai 2012

Die BILD zerschießst unser Hauptverfahren

Fortsetzungsverhandlung vor der Strafkammer.

Der angeklagte Mandant ist gesundheitlich angeschlagen. Herz. Das ist sogar attestiert. Daher ist die tägliche Verhandlungsdauer auf drei Stunden gekappt.

Die BILD Fotoredakteure sind wie fast immer mit deren Lichtblitzgewitter dabei. Ich hatte den Herren schon das letzte mal darauf hingewiesen, dass jedwede Veröffentlichungen von Lichtbildern untersagt sind.

Eine einstweilige Verfügung wäre - wie immer in solchen Fällen - sicher.
Aber muss das sein ?

Auch wies ich auf die gesundheitliche Einschränkung hin.

Und heute sitze ich mit dem Angeklagten im Sitzungssaal. Die Kammer war kurz davor reinzukommen.

Dann ein reinhechtender Reporter der BILD und das Blitzlichtgewitter geht los.

Das ist schon eine Frechheit. Aber auch höchst gesundheitsgefährlich. Denn der Mandant - ohnehin gesundheitlich schwer angegriffen - bekam derartig Herzbeschwerden, dass dieser nun im Krankenhaus mit Verdacht auf einen Infakt hat.

Dem Reporter der BILD sagte ich, dass - sollte der Mandant jetzt versterben - sein Name als Verursacher auf den Grabstein gemeißelt werden wird.

Mal sehen, was die Ärzte machen.

Das Verfahren jedenfalls wurde regelrecht von der BILD zerschossen.