Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Freitag, 13. April 2012

kostenloser Koran, die Moral,, Grass und die Woche

Gut, dass diese Woche um einen Tag abgekürzt war. Um das entsprechend zu würdigen, bin ich heute auch schon um 16h aus dem Büro raus. Und bin mal Joggen. Das muss ich echt öfters machen. Irgendwie hat die Bauch- Erdanziehungskraft die letzten Jahre zugenommen.

Und ich bin ein Opfer hiervon.
Daher Runtastic.com aufs Samsung runtergeladen und los.
Ist eigentlich sonst niemand bei runtastic.com ? Ich finds gut. Joggen befreit mir derzeit den Kopf und ich kann wieder durchatmen von dem Mist der Woche.

Wieder mal viele Verhandlungen gehabt und heute mal wieder in Pfalz. Ein netter, junger Strafrichter. Mein Angeklagter war nicht da und so haben wir - ohne Öffentlichkeit - mal Zeit gehabt um dies und das zu reden.
So war das auch mal eine Gelegenheit, einem Jungrichter zu erklären, warum Verteidiger keine Vollmacht vorlegen... . Hat er nicht gewusst.
Auch war ihm noch völlig unbekannt, der in der Praxis wichtige Unterschied zwischen § 64 STGB und § 35 BTMG.
Ist ja auch klar. In der Ausbildung lernt man das nicht. Und ich fand es toll, eine kleine Lehrstunde dem Richter und dem Referendar im Dienst der Staatsanwaltschaft geben zu können.
Auf einer Ebene, in einem guten Gespräch. Hoffentlich behalten die ihre tolle Einstellung, und akzeptieren meine Ansicht, dass es Quatsch ist, wenn Urteile "Im Namen des Volkes" gesprochen werden.

Ich meine, was hat "das Volk" (gibt es das überhaupt?) mit einem Einzelurteil zu tun ?

Nichts. Genau. Daher schätze ich auch eine Richterin in Saarbrücken - Schöffengericht - sehr, die einmal die Robe weglässt und auch das Volksgequatsche.

Jeder wie er will.

In diesem Rahmen wurde auch mal wieder die 25 Mio. Stück kostenlose Koranverteilung angesprochen.
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.

Was soll die Schelte ? Ich meine, es ist doch keinem verboten, kostenfreie Stücke der Bibel zu verteilen, oder ?

Und das die gleich in die Terrorecke gesteckt werden, ist unfair. Das geht nicht so einfach. Es gibt immer in jeder Ecke irgendwelche Honks die nicht akzeptable Ansichten haben.

Aber das jetzt auf die Jungs zu konzentrieren, nur weil die den Koran verschenken ?
Gibt es keine besseren Argumente als die "Warnung" vor dem Extremismus ?

Dürfen wir uns überhaupt eine solche Schelte leisten ?

Ich bin da eher skeptisch. Wir brauchen uns nur mal ein paar Jahrzehnte zurückzubesinnen. Nein, nicht das dritte Reich. Ich meine den Terror der christlichen Kirche in der Vergangenheit.

Gab es nicht Kreuzritter, Kreuzzüge die sogar das eigene Volk zum Wohl der "Kirche mit deren heiligen Bibel" geknechtet und in diesem Namen massig getötet haben ?

War es nicht der christliche Glauben, der freie Völker "sich untertan" gemacht hat, deren Land annektiert und das Christentum über ALLES gestellt hat ?

Ja. Das war so. Und noch immer maßen sich sog. "Missionare" im Namen der Kirche an, religionsfreie Völker zu "bekehren".

Das ist unsere jüngste Vergangenheit und Gegenwart.

Und wer schreit da auf ? Niemand. Klar.

Aber wenn Moslems den Koran verteilen, schreit der medial folgende Gutmensch laut auf.

Das ist VERLOGEN. Alle Menschen sind gleich und sollten es sein.

Mir ist völlig klar, wie der Koran das Christentum sieht. Und wie von daher viele Moslems die christliche Welt sehen.

Aber durch mediale Polarisierung und Schelte wird es nicht besser.

Besser wäre ein konstruktiver Austausch und Menschen gleich welcher Herkunft und Religion. Auf gleicher Augenhöhe mit gegenseitigem RESPEKT.

Weit gefehlt. Das findet nicht statt. Und unsere unfähigen Politiker kommen auch nicht auf den Trichter.

Bloß keine eigene Meinung haben, bloß nicht anecken.

Das wird uns eingeschärft und ich hoffe das nicht alle auf dieses Gutmenschentum reinfallen.

Wir leben glücklicherweise in einer freien Welt und können unsere Meinung frei äußern.

Stopp. Quatsch.

Seit Grass jüngst über Israel schrieb, ist unsere Meinungsfreiheit wieder ein Stück gestorben. Und Friedmann ist wieder omnipräsent auf jedem Sender.

Und da wundert sich "der Staat Israel", dass es hier Menschen gibt, die nicht gut auf Israel zu sprechen sind ?

Und dann noch schnell ein Einreiseverbot aufgebrummt. Ist das einer Demokratie würdig ?

Nein. Die Meinungsfreiheit zählt und Grass hat m.E. die Grenze zur Schmähkritik noch lange nicht überschritten.

Aber da wir schon so weit in unserem Rechtsstaat gekommen sind, das andere Länder über unsere demokratisch erkämpfte Meinungsfreiheit RICHTEN, sage ich für heute mit diesen Worten der Meinungsfreiheit tschüss.




P.S. Grammatikalische und Rechtsschreibfehler sind zur Steigerung der Aufmerksamkeit bewusst eingebaut. Wer sie findet, kann sie behalten und sich diese an den ... .