Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Samstag, 16. Juli 2011

Facebook "Freunde" und "Wer geht mit zu Google+" - Gedanken zum WE

Nun nutze ich Google+ seit mehr als einer Woche.

Und ich muss sagen, es ist richtig gut.

Besser und insbesondere funktionaler als Facebook, meiner Meinung nach.

Gerade die viel gerügte Google - Verzahnung ist meiner Ansicht nach ein Vorteil.

Denn es erleichtert mit Verwendung von GMail, Google Kalender und Picasa sowie Blogger alles und ganz erheblich.

Klar, ist die Datenkrake aktiv. Aber was soll`s ?

Als Bürger sind wir eh gläsern.
Und als jede Behörde das Recht bekam selbst in den Konten der Bürger zu schnüffeln (hier erinnert es mich an das Lied "Es gibt 1000 gute Gründe, ..."), hat sich auch keiner aufgeregt.

Jedenfalls nicht hörbar.

Oder darüber, dass massig Telefonate abgehört werden usw. usw.

Wo sind denn da die Aufschreie gewesen ?

Oder wenn wir an der Tanke oder sonst wo mit Karte bezahlen ? Oder beim Arzt die Chipkarte vorlegen ?

Ich habe Sie nur ganz ganz leise gehört.

Daher sind wir eh "gläsern". 
Der Tribut an unsere Gesellschaft bzw. diejenigen, die sich  "im Namen des Volkes" hierüber Gesetze und Verordnungen ausdenken, gerichtliche Beschlüsse beantragen oder erwirken etc.

Und als Anwälte sind wir schon für jeden Bürger über einen Klick auf der richtigen BRAK Homepage mal so richtig gläsern.

Aber auch da höre ich keinen Aufschrei.

Facebook.
Hier gefällt mir von Anfang an nicht, dass alles und jeder als "Freund" bezeichnet wird.

Bei Google+ habe ich die Freiheit unterschiedliche Kreise einzurichten. Ohne Nutzung des Begriffes "Freund".

Denn nicht jeder ist ein "Freund".
Vielleicht sehe ich das aber auch zu eng.

Aber der Begriff Freundschaft ist sehr speziell und kann nur über Jahre enger Vertrautheit wachsen.

Daher könnte ich mich schon bei dem Begriff Freund bei FB jedesmal aufregen.

Aber der Bub Zuckerberg hat`s halt so bestimmt.


Es wird daher eine individuelle Frage der Entscheidung sein.
Klar ist mein Grund äußerst subjektiv und vielleicht auch banal.

Ich denke aber, FB bald auslaufen zu lassen und über Google+ zu bloggen.

Also, ihr Mitleser da draußen.
Macht Euch mal Gedanken.

Und wer Einladungen zu Google+ braucht, mich einfach anmailen. Ich schicke Euch dann eine.



Und an diejenigen, die wieder Kommentare posten wie "ist ja nur subjektiv, was soll das, wen interessiert es" sei gesagt:
Spart Euch die Tastenklänge. Ihr werde nicht veröffentlicht. Meine private Zensur ist stärker :-)