Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Dienstag, 10. Mai 2011

USA Ibuprofen

Reingefallen.
... und wieder mal sind die Cops - vermute ich mal - auf einen aussagefreudigen V-Mann reingefallen.

Oder auf einen § 31ger Kronzeugen... .

Und wieder waren es vorgeblich die "bösen Rocker".

Die amerikanischen Ibuprofen hatte ich vor Jahren mal auch in einem Verfahren.
Der Mandant wurde verhaftet, die kleinen roten Pillen mit komischen Aufdruck untersucht.
Die Vermutung war XTC oder ein neuer, böser, toxischer Stoff.
Jedenfalls war für die Ermittler klar: DROGENHANDEL.

Und es war das, was der Mandant von Anfang an sagte: Ibuprofen aus Amerika.

Die Untersuchung dauerte ein paar Wochen, aber die Rechtsmedizin bestätigte die Aussage des Mandanten.

Und solange in den USA 500 Stück Ibuprofen ca. € 5,00 kosten und in unserem Land dieser Preis für 20 Stück gezahlt werden muss, werden die Ami-Ibuprofen wohl noch öfter Stoff für peinliche, toxikologische Untersuchungen geben.

Und Anlass für unberechtigte Ermittlungsverfahren.