Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Dienstag, 17. Mai 2011

15 Jähriger im Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge - Haft

Mann Oh Mann.
Heute nicht nur acht Jahre Freiheitsstrafe wegen Raub "für den Mandanten" kassiert, sondern parallel noch dazu eine Sache über die wie folgt berichtet wird.

NTV belagert das Haus der Eltern.
Wahrscheinlich wollen alle Bilder haben.
Das ist wie mit den Fliegen und dem Mist. 

Erstaunlich, dass die Polizei oder wer auch immer offen alle Infos sofort herausgibt und das so ermöglicht.

Da haben wir (die Eltern und ich) erstmal die Presse verjagt und nun werden die wohl in den nächsten Tagen hier Sturm laufen.
Kommt nur... .

Haftbefehl ist in Vollzug gesetzt.

Ach ja. Die Verteidigung habe ich übernommen; wurde zum Offizialverteidiger bestellt.

Das nur als Hinweis an diejenigen Berufskollegen, die sich immer und immer wieder in Mandate reindrücken wollen. 
Hey, Ihr müsst an mir vorbei :-) und das wird Euch nicht gelingen... . 
Betroffene Kollegen und Kolleginnen werden wissen, was ich damit ausdrücken will. 


Egal wie es dazu kam, dem Opfer sei mein Mitleid ausgedrückt.
Auch der Familie gegenüber.
Ein Toter ist zu beklagten. Das ist schlimm.

In einem rechtsstaatlichen Verfahren haben wir nun die Umstände aufzuklären, was wirklich geschah.
Hierbei hoffe ich schon jetzt, dass nicht nur Presseberichte die Strafakte füllen werden.

Weitere Presseberichte werde ich einfach immer mal dranbloggen.


Saartext:

Neunkirchen: Haftbefehl nach Todesfall beantragt

Nach dem tödlichen Streit in der Neunkircher Innenstadt hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 15-jährigen Tatverdächtigen wegen Körperverletzung mit Todesfolge beantragt.
Das Amtsgericht Neunkirchen will noch heute über den Antrag entscheiden. Der 15-Jährige soll am Montag am Saarpark-Center mit anderen Jugendlichen in Streit geraten sein.
Dabei habe er dem 17-Jährigen gegen den Kopf geschlagen. Daraufhin soll dieser zusammengebrochen sein. Wenige Stunden später starb er in einem Krankenhaus. Eine Obduktion soll die Ursache klären.
----------
Radio Salue
Tödliche Schlägerei in Neunkirchen: erste Hinweise (17.05.2011)
Nach der tödlichen Schlägerei in Neunkirchen ist die Obduktion inzwischen abgeschlossen. Es gibt Hinweise darauf, daß eine geplatzte Ader Ursache für den Tod des 17jährigen war. Allerdings stehen jetzt noch einige mikroskopische Untersuchungen an. Die können einige Tage dauern.
Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den 15jährigen Täter wegen Körperverletzung mit Todesfolge.
--------
aus:
http://www.sol.de/titelseite/topnews/Neunkirchen-saarpark-Center-Saarpark-Center-Personaleingang-schlaegerei-Marcel-Klinik-Krankenhaus-gestorben-Kopfverletzungen-Pruegelei-Schlaegerei-Polizei-Marcel-K-17-vor-Saarpark-Center-toedlich-verletzt;art26205,3527798


AUFMACHER

Marcel K. (17) vor Saarpark-Center tödlich verletzt

(2011-05-18 07:35:50)

Körperverletzung mit Todesfolge wird einem 15-jährigen Neunkircher vorgeworfen. Er habe am Montagabend in der Neunkircher Innenstadt einen 17-jährigen Bexbacher geschlagen, der später in der Homburger Uniklink starb.


Blaulicht Polizei Verfolgungsjagd

Foto: dpa
Von SZ-Redakteurin Heike Jungmann

Neunkirchen. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich gestern in Neunkirchen die Nachricht, dass ein 17-Jähriger aus Bexbach am Montagabend nach einem Streit mit einem 15-jährigen Neunkircher gestorben ist. „Meine Kollegin ist fix und fertig, will deshalb heute nichts mehr dazu sagen“, berichtete die Mitarbeiterin eines Blumenladens im Saarpark-Center unserer Zeitung. Die Kollegin hatte wohl am Montagabend gegen 18.30 Uhr einen Streit zwischen dem 17-jährigen Marcel K. aus Bexbach und dem 15 Jahre alten Schüler der ERS Neunkirchen vor dem Geschäft mitbekommen.

Kurze Zeit später ist diese Auseinandersetzung, die die beiden in Gegenwart von sechs weiteren Jugendlichen vor einem der Personaleingänge des Centers fortsetzten, offenbar eskaliert. Mit tödlichen Folgen. Denn nach einem Schlag an den Kopf, den der 15-Jährige gestern gegenüber der Polizei einräumte, sei der 17-Jährige „unvermittelt zu Boden gegangen“, wie die Zeugen angaben, und bewusstlos liegen geblieben. Gegen 21.10 Uhr starb der junge Mann in der Uniklinik Homburg.

Das Amtsgericht Neunkirchen geht auf Grund des vorläufigen Obduktionsberichtes davon aus, dass der Tod infolge einer Hirnblutung eintrat, die auf den Schlag des Verdächtigen zurückging.

  Das Gericht geht nach Angaben seines Direktors Johannes Schmidt-Drewniok aber nicht davon aus, dass der Jugendliche den Tod seines Kontrahenten gewollt hat.

In den Internetplattformen „Werkenntwen?“ und „Facebook“ sehen das Freunde und Bekannte von Marcel K. allerdings ganz anders. „Der gehört lebenslänglich weggesporr“, heißt es da in Kommentaren von anderen Jugendlichen. Um 15.30 Uhr postete ein Junge, der offenbar Augenzeuge war: „Ruhe in Frieden. es war echt scheiße was gestern passiert ist. wenn man so nah dabei war und mitbekommen hat was passiert ist.“

Geschockt reagierten gestern einige der von unserer Zeitung befragten Mitarbeiter des Saarpark-Centers, auch wenn sie keine direkten Augenzeugen des tragischen Vorfalls waren. „Das ist so schlimm, das kann man sich nicht vorstellen“, sagte die 31 Jahre alte Angestellte eines Reiseunternehmens sichtlich mitgenommen. Sie wundert es im Übrigen nicht, dass an dem Durchgang vom Parkplatz Hochofen zum hinteren Bereich des Einkaufszentrums etwas passiert ist. „Ich habe selber Angst, hier durchzugehen, weil alkoholisierte Jugendliche auf der Mauer sitzen und uns anpöbeln.“ Ein „ungutes Gefühl“ haben auch die Mitarbeiterinnen eines Geschenkeladens in diesem Bereich, der von der Straße nicht einsehbar ist.

Von einem „tragischen Fall“ sprach gestern Center-Managerin Heike Marzen. Das Wachpersonal des Centers gehe regelmäßig seine Runden, könne aber nicht überall sein. Ähnlich äußerte sich gestern auch Bürgermeister Jörg Aumann gegenüber der Saarbrücker Zeitung. Der Kommunale Ordnungsdienst gehe mit Unterstützung einer privaten Firma jedes Jahr ab Mai von 18 bis 22 Uhr Streife. Diese Maßnahme habe sich bewährt, man könne aber trotzdem einen solchen Vorfall nicht gänzlich ausschließen. Aumann: „Der Tod des jungen Mannes trifft uns im Rathaus persönlich.“
---------------------
http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/17-Jaehriger-stirbt-nach-Faustschlag-von-15-Jaehrigem-id15120061.html


SAARLAND

17-Jähriger stirbt nach Faustschlag von 15-Jährigem

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist nach dem Faustschlag eines 15-Jährigen in Neunkirchen im Saarland gestorben.
Ein 17-Jähriger ist nach einem Faustschlag eines 15 Jahre alten Jugendlichen in Neunkirchen zusammengebrochen und dann gestorben. Der mutmaßliche Täter soll während eines Streits am Montagabend vor einem Einkaufszentrum zugeschlagen haben, berichtet die örtliche Polizei.
Der Jugendliche kam noch in eine Klinik, wo er aber rund zweieinhalb Stunden nach dem Schlag starb.
Der mutmaßliche Täter war laut Polizei zunächst geflüchtet, konnte aber kurze Zeit später verhaftet werden. Zur Klärung der Todesursache sollte der Tote noch am Dienstag obduziert werden.

-----------------
http://www.newsecho.de/zeitgeschehen/saar_lor_lux/YKeGxoll0KQ/schlag_gegen_den_kopf-streit_in_neunkirchen_17_jaehriger_getoetet


CHLAG GEGEN DEN KOPF

Streit in Neunkirchen: 17-Jähriger getötet

Von Dominik Hammes – Aktualisiert: Gestern, 13:44 Uhr

Neunkirchen – Gegen 18 Uhr am Montagabend kam es auf dem Stummplatz in Neunkirchen unweit des Saarpark-Centers zu einem Streit zwischen Jugendlichen. Dabei wurde ein 17-Jähriger tödlich verletzt.
Wie die saarländische Polizei mitteilt, entwickelte sich ein Streit innerhalb der Gruppe Jugendlicher zu einer physischen Auseinandersetzung. Dabei erhielt ein 17-Jähriger einen Faustschlag gegen den Kopf und verlor das Bewusstsein.
Drei Stunden später starb er an den Folgen seiner Verletzung im Krankenhaus. Kurz darauf nahmen Polizeibeamte einen 15-Jährigen fest, der auf den Verstorbenen eingeschlagen haben soll. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, gegen den 15-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen.
----------------
http://www.rtl.de/cms/information/rtlaktuell/video-rtl-aktuell-news.html
-----------------
...und viele mehr.
Die Berichte werden fortgesetzt. Ist ja alles noch ganz Blog - Frisch. 

@wolf reuter:
Tja. Ich könnte hier viel dazu schreiben. Aber ich denke, das wäre für den blog zuviel. Aber Sie können mich gerne mal anrufen. So von Anwalt zu Anwalt wird dann viel klar.