Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Donnerstag, 3. Februar 2011

PIETÄT IM BLOG

Pieätit im Blog. Nun ja. Das ist immer so eine Frage. Einerseits geht es
darum, Fakten auch Dritten mitzuteilen die für diese interessant sind oder
sein könnten. Fast jeder Blogeintrag kann aber dazu führen, dass sich der
Eine oder Andere angegriffen fühlt. Sei es, weil er nicht will das auch
andere die Fakten erfahren, sei es weil er sich gekränkt fühlt oder weil
der Betroffene selbst oder ein Angehöriger der den Blog Eintrag liest
genau weiß, dass er und kein anderer gemeint ist. Oder Anschlussfrage:
darf man über Verstorbene bloggen, wenn die Todesumstände außergewöhnlich
waren ? Klar ist, dass keine Namen im Blog genannt werden. Aber:

Wie findet man die Grenze ?

Seriöse Kommentare würden mich interessieren.

Aber bitte nicht anonym. ...