Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Dienstag, 8. Februar 2011

Bei der ARGE zu Besuch mit dem BEIL

Wir berichteten: der Angeklagte, der mit einem Beil bewaffnet in die ARGE ging um dort seinen Unmut zu äußern und hierbei nicht nur Sach- sondern auch Personenschäden anrichtet, wurde gestern verurteilt. Den § 63 STGB bekamen wir weg, dafür aber den § 64 STGB. Na ja. Besser als nichts und als der § 63 STGB. Der Staatsanwalt beantragte eine Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren, das Gericht verhängte jedoch zwei Jahre und sechs Monate. Revision ist eingelegt.