Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Dienstag, 25. Januar 2011

GUTER SCHNITT

Das fing heute ja mal gut an. Zuerst eine Sache wegen unterlassener Hilfeleistung. Den Mitangeklagten hatte der Kollege Will. Worum ging es: kurzum: eine Möchte-Gern-Größe aus dem Rotlicht wollte ein junges Ding auf den Hammer schicken. Nun gut. Das Gespräch fand in Anwesenheit der nun Angeklagten statt. Und was haben die bei der Aquise der Dame gemacht ? Nichts. Genau. Und deshalb unterlassene Hilfeleistung. Eigentlich klar, dass die beiden Angeklagten nicht kamen. Auch nicht die Möchte-Gern-Größe als Zeuge. Liegt auf der Hand. Also ergingen zwei Haftbefehle und wir treffen uns wieder. Dann noch eine Strafsache wegen dem Vorwurf Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Dumm gelaufen für das Gericht, dass der Mandant an seinem Wohnsitz geladen wurde obwohl er zur Ladungszeit im Kittchen saß. Also war der mangels Ladung auch nicht da und es gibt einen neuen Termin von Amts wegen. Dann noch ein "Sprung" Termin zum zigsten Mal. Auch egal. Wenigstens eine Beiordnungssache, so dass das nicht zu schmerzhaft ist. Und jetzt Telefonate und Besprechungen ...