Wir freuen uns über tolle Bewertungen.

Mittwoch, 3. November 2010

Schiedsrichter Skandal ? Teil 1

Heute um 09.00 Uhr geht es los.

Mit dem "berühmt berüchtigten" Schiedsrichterskandal.

Die Bild, die WELT und andere Medien berichteten und so werde ich auch (immer zur gegebenen Zeit) entsprechend bloggen.
Heute wird die Anklage verlesen. ...

Was aus der ganzen Sache wird ?

Mal abwarten.

Zur Erinnerung ein Auszug aus den Medien:

WELT - Online berichtete wie folgt:

6.06.10|
Kicker-Ticker


Neuer Schiedsrichter-Sexskandal im Saarland

Ein Schiedsrichter aus dem Saarland stellt Strafanzeige gegen sieben Kollegen. Außerdem: Arminia Bielefeld hat einen neuen Präsidenten.

Foto: picture-alliance / ASA/ASA
Im Saarland gibt es einen neuen Schiedsrichter-Sexskandal

++++ Ein Schiedsrichter-Sex-Skandal erschüttert den Saarländischen Fußball-Verband (SFV). Ein Referee hat bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken Strafanzeige gegen sieben Kollegen gestellt, nachdem sie dem 28-Jährigen während einer durchzechten Nacht am vergangenen Samstag eine Wasserflasche anal eingeführt haben sollen. SFV-Vizepräsident Bernhard Bauer bestätigte am Sonntag den Vorfall, der erneut ein schlechtes Licht auf das Schiedsrichterwesen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wirft. „Das war absolut ungehörig und gröbster Unfug unter stramm Angetrunkenen. Einen sexuellen Hintergrund sehe ich allerdings nicht“, sagte Bauer. Das Opfer war offenbar so betrunken, dass es sich gegen den schwerwiegenden Missbrauch der sieben anderen Schiedsrichter am vergangenen Samstag in der Hermann-Neuberger-Sportschule nicht mehr wehren konnte. Zu allem Überfluss sollen die Täter den Vorfall sogar noch gefilmt haben. Der Film liegt den Ermittlern nach Angaben der "Bild"-Zeitung bereits vor. ++++


Die RP Online schrieb:

Schiedsrichter-Skandal
Fandel vertraut Behörden
zuletzt aktualisiert: 08.06.2010 - 18:44

Frankfurt/Main (RPO). Herbert Fandel setzt bei der Aufklärung des Schiedsrichter-Sex-Skandals in Saarbrücken auf die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. "Die Aufklärung und juristische Einordnung ist Sache der Staatsanwaltschaft. Grundsätzlich aber gilt: Wer anderen nachweislich Schaden zufügt oder dabei zuschaut, ist als Schiedsrichter nicht länger tragbar", sagte der Leiter der Schiedsrichterkommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
Mehr zum Thema
Chronologie im Fall Manfred Amerell

Ein Referee hatte bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken Strafanzeige gegen sieben Kollegen gestellt, nachdem sie dem 28-Jährigen während einer durchzechten Nacht am vergangenen Samstag eine Wasserflasche anal eingeführt hatten.

Das Opfer war offenbar so betrunken, dass es sich gegen den schwerwiegenden Missbrauch der sieben anderen Schiedsrichter in der Hermann-Neuberger-Sportschule nicht mehr wehren konnte. Zu allem Überfluss sollen die Täter den Vorfall sogar noch gefilmt haben.

Der Saarländische Fußballverband (SFV) arbeitet derzeit eng mit den staatlichen Behörden zusammen und will nach Ende der Beweisführung auch die nötigen Konsequenzen ziehen. "Der SFV hat unmissverständlich deutlich gemacht, dass die Tatbestände restlos aufgeklärt werden müssen und Konsequenzen haben werden. Die Schiedsrichterkommission des DFB steht hinter dieser klaren, transparenten Linie", sagte Fandel.


Und so weiter, und so weiter ...